Forderungsmanagement & alternative Finanzierung

Logo atevis

Factoringlexikon - Glossar

Begriff suchen:

Saldenmeldung
Definition: Begriff aus der Kreditversicherung

siehe: Prämienberechnung

Schaden
Definition: Begriff aus der Kreditversicherung

Alle Vorgänge, bei denen der Versicherungsfall eingetreten ist bzw. noch zu erwarten ist.

Schadenfreiheitsrabatt
Definition: Regelt die Rückvergütung

Der Schadenfreiheitsrabatt regelt eine bestimmte Rückvergütung, wenn ein Vertragsjahr entweder schadenfrei verlaufen ist, oder eine bestimmte Schadenquote nicht erreicht wurde. Dabei stellt die festgelegte Mindestprämie eines Jahres weiterhin die Untergrenze dar, die auch durch einen vereinbarten SFR nicht unterschritten werden darf.

Die Vereinbarung eines SFR setzt jedoch voraus, dass auch eine Wahrscheinlichkeit besteht, diesen in Anspruch zu nehmen. Hier sind vor allem die Erfahrungen der letzten Jahre entscheidend.

Schadenquote
Definition: Relation gezahlte Prämie zu erhaltenen Entschädigungen

Die SQ ist die Relation der im laufenden Versicherungsjahr ausgezahlten Entschädigungen zu der entrichteten Prämie, unabhängig vom Zeitpunkt des Eintritts des Versicherungsfalles.

Schadenquote
Definition: Relation Entschädigung | geahlte Prämie

Die Schadenquote ist die Relation der im laufenden Versicherungsjahr ausgezahlten Entschädigungen zu der entrichteten Prämie.

Scheck-Wechsel-Finanzierung
Definition: Begriff aus der Kreditversicherung

Wird für eine versicherte Forderung gegen Erhalt eines Schecks oder sonstiger Zahlungsmittel vom VN ein Finanzierungswechsel ausgestellt, den der Kunde akzeptiert, erstreckt sich der Versicherungsschutz auf die dem Aussteller gegen den Akzeptanten zustehende Wechselforderung, sofern der Scheck oder das sonstige Zahlungsmittel eingelöst wird. Die Laufzeit dieser Finanzierungswechsel wird i.d.R. begrenzt.

Liegt dieser Finanzierung eine Warenlieferung zugrunde, ist für den Versicherungsschutz weitere Voraussetzung, dass die für die Warenlieferung vereinbarten Eigentumsvorbehaltsrechte nicht vor der Einlösung des Wechsels durch den Kunden erlöschen.

Schwebende Schäden
Definition: Begriff aus der Kreditversicherung

Drohender Schadenfall (hier ist zu befürchten, dass es zu einem Ausfall kommt).

Sector Factoring
Definition: Factoring mit bestimmten Forderungen oder Debitoren

siehe: Ausschnittsfactoring

Selbstbeteiligung
Definition: Eigenes Risiko im Rahmen Kreditversicherung

An jedem Ausfall ist der Versicherungsnehmer mit dem im Vertrag oder ggf. in der Kreditmitteilung festgelegten Anteil beteiligt. Die vom VN zu tragende SB darf nicht anderweitig versichert oder gesondert abgesichert werden. Ist dies der Fall, ist der Versicherer berechtigt, die Entschädigung in Höhe des Anspruchs des VN gegen den anderen Versicherer zu kürzen.

Selbstkostendeckung
Definition: Kosten durch Beschaffung etc.

Mitversicherung der Kosten, die Ihnen durch Beschaffung, Bearbeitung, Verarbeitung oder / und Herstellung einer Ware / Leistung entstanden sind.

Siehe auch: Fabrikationsrisiko

Selbstkostendeckung beim Fabrikationsrisiko
Definition: Begriff aus der Kreditversicherung

Der Versicherungsschutz erstreckt sich im Rahmen der Versicherungssumme auch auf die Selbstkosten, die aufgrund vorliegender Aufträge durch die Aufnahme der Fabrikation von Waren bzw. deren Fertigstellung bis zu dem Zeitpunkt entstehen, in dem entweder der Versicherungsschutz aufgehoben wird oder der Versicherungsfall eingetreten ist.

Selbstkosten sind diejenigen Aufwendungen und Gemeinkosten, die, ohne Berücksichtigung eines entgangenen Gewinns, den herzustellenden Waren zuzurechnen sind und zur vertragsmäßigen Erfüllung erforderlich waren.

Diese Selbstkosten unterliegen der Anbietungsverpflichtung. Sie sind entweder in der monatlichen Meldung zur Prämienberechnung mit einem bestimmten EUR - Betrag gesondert aufzugeben oder werden jeden Monat vom VN einzeln aufgegeben oder entsprechend in der Prämienkalkulation durch einen erhöhten Prämiensatz berücksichtigt.

Versicherungsschutz besteht nur, wenn der vorliegende Auftrag/ oder Fertigungsbeginn bei Aufhebung des Versicherungsschutzes oder bei Eintritt des Versicherungsfalls nicht älter als die festgelegte Frist ist.

Selbstprüfung
Definition: Begriff aus der Kreditversicherung | Factoring

Der VN hat die Möglichkeit, anstelle der Beantragung einer Versicherungssumme beim Versicherer auch Versicherungsschutz im Rahmen der Selbstprüfung für Forderungen unterhalb der festgelegten Anbietungsgrenze zu erhalten.

Diese Forderungen sind bis zu einer festgesetzten Höhe versichert, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden. Generell dürfen dem VN keine Nachrichten vorliegen und keine Umstände bekannt sein, die eine Krediteinräumung nicht rechtfertigen. I.d.R. kann die Selbstprüfung durch Bank- oder Büroauskünfte bei Neukunden durchgeführt werden.

Die Altkunden sind durch "positive Zahlungserfahrungen" automatisch versichert.

Selektives Factoring | Einzelfactoring
Definition: Verkauf bestimmter Rechnungen an den Factor

Hier kann der Unternehmer einzeln ausgesuchte Rechnungen dem Factor anbieten. Der Debitor muss seinen Firmensitz in Deutschland haben. Teurer, als klassisches Factoring. Flexibel und es besteht keine Andienungspflicht (kein Mindestumsatz). Selectives Factoring wird meist als Einstieg ins klassiche Factoring genutzt.

Self-Factoring
Definition: Bestimmte Form des Factoring

Verkauf Ihrer Forderungen nach außen hin nicht offen legen wollen, bedienen sich des Self-Factorings. Hierbei gründet eine Unternehmung eine eigene Finanzierungsgesellschaft auf die die Forderungen übertragen werden. Diese Gesellschaft nimmt den Einzug der Forderungen vor (Dienstleistung), haftet für deren Einbringlichkeit (Delkredereübernahme) und bevorschusst die Forderungen (Finanzierungsfunktion).

Die Finanzierungsgesellschaft wiederum verkauft die Forderung im Rahmen eines Inhouse-Factoring still an einen klassischen Factor um sich ihrerseits zu refinanzieren und gegen Ausfallrisiken rückzuversichern

Service des Factors
Definition:

Umfasst das gesamte Debitorenmanagement und weitere Teilleistungen, z.B. Informationen über das Zahlungsverhalten der Debitoren.

Sicherheitseinbehalte
Definition: Begriff aus dem Factoring

Dient dem Factor zum Ausgleich von Rabatten, Skonti oder eventuellen Mängeleinreden durch Debitoren; er beträgt zwischen 10% und 20% der gekauften Forderung und wird bei Fälligkeit verrechnet bzw. ausbezahlt
Im Rahmen der Kreditversicherung lassen sich auch Forderungen des Versicherungsnehmers aus berechtigten Sicherheitseinbehalten mitversichern. Diese Sicherheitseinbehalte können bis zu 10% der jeweiligen Forderung betragen, ab der Fälligkeit von Voraus- und Abschlagszahlungen sowie ab Teilschluß- und Schlußfaktura.

Der Versicherungsschutz dieser Sicherheitseinbehalte erlischt mit Ablauf des Äußersten Kreditziels, gerechnet vom Datum der Schlußfaktura.

Sicherungsübereignung
Definition: Begriff aus dem Bankgeschäft

Zur Sicherung aller bestehenden und künftigen Ansprüche aus der Geschäftsverbindung übereignet der Sicherungsgeber dem Sicherungsnehmer (i.d.R. Kreditinstitut) genau bezeichnete einzelne Gegenstände (z.B. einzelne Maschine, Kfz etc.).

Small Factoring
Definition: Standardisierte Factoringverfahren für KMU

Hierbei handelt es sich um Factoring für SME (Small & Medium Enterprises) bzw. KMU (kleine und mittlere Unternehmen). Es bezeichnet den Einsatz von Factoring bei Unternehmen mit Umsatz von 0,5 bis ca. 2,5 Mio. EUR. Es gibt unter den rund 70 Factoringgesellschaften in Deutschland etliche Anbieter, die ihr Angebot auf diese Unternehmensgröße zugeschnitten haben.

Sonstige Forderungen
Definition: Begriff aus der Kreditversicherung | Factoring

Hierunter sind im Rahmen der Kreditversicherung und des Factorings die Forderungen dem Kreditversicherer bzw. Factor genau zu beschreiben, die nicht unter offene Forderungen, wechselunterlegte Forderungen, valutierte Forderungen oder Forderungen aus der Lieferung von Musterware fallen.

Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmannes
Definition: Grundregeln kaufmännischen Handelns

Sie umfasst gewisse Grundregeln für jeden Kaufmann (§§ 86 III, 347 I HGB); im Einzelfall kommt es darauf an, wie ein ordentlicher und gewissenhafter Kaufmann des gleichen Geschäftszweiges gehandelt hätte.

Einträge 1 bis 20 von 25

Seite 1 Seite 2 vor >


So erreichen Sie uns:

Fon: +49 (0) 6023 | 947766 - 0

eMail-Kontakt/Call-Back 

   - Adressen


Werbung


Newsletter



ATEVIS-DIENSTE

Forderungsverkauf


Anzeige

Österreich | Factoring
Cash ab 50.000 EUR Jahresumsatz

Sie haben Interesse, bitte Kontaktaufnahme.

Anfechtungsversicherung



Sie haben Interesse, bitte hier klicken.

Cyberversicherung
GDV - Mehr Schutz gegen Hacker - Cyber-Versicherung 

Sie haben Interesse bitte hier klicken.

Österreich
Garantieversicherung


Sie haben Interesse, bitte 
hier klicken.

Einkaufsfinanzierungab 50 Tsd. EUR

Sie haben Interesse, bitte hier klicken. 

Avalbedarf bis 2 Mio. EUR

Sie haben Interesse, bitte hier klicken. 

Kreditversicherung online

Sie haben Interesse, bitte hier klicken.

B2B - B2C - Zahungsgarantie - Shop-Lösungen

Sie haben Interesse, bitte hier klicken. 

Kreditversicherung öffentliche-rechtliche 
Auftraggeber jetzt möglich 

Sie haben Interesse, bitte sprechen Sie uns an.


News

Atradius und Tokio Marine Kiln – Partner für Top Up-Deckungen

Weiterlesen

Kooperation: Euler Hermes und Moody’s bieten künftig gemeinsam europaweit einheitliche Ratings für mittelständische Unternehmen an

Weiterlesen

Liquidität durch Einzelforderungsverkauf für Unternehmen

Weiterlesen

Alltag - Warten aufs Geld

Außenstände - Zeit ist Geld!

 

Weiterlesen

Die Unternehmen haben das gemeinsame Ziel, Informationen und Technolo­gien weiterzuentwickeln

Weiterlesen

Ausfallrisiken hoch, weitere Insolvenzen werden folgen – trotz stabilem Konsum

Durchschnittliche Bonität der Branche sinkt – aber es gibt auch...

Weiterlesen

ATEVIS Lösungen