Forderungsmanagement & alternative Finanzierung

Logo atevis

Factoringlexikon - Glossar

Begriff suchen:

Wachstumsfinanzierung
Definition: Teil der Unternehmensfinanzierung

Die Wachstumsfinanzierung gehört zum Teilbereich der Unternehmensfinanzierung. Unter der Wachstumsfinanzierung versteht man die umsatzkongruente Finanzierung des Unternehmens.

  • Factoring
  • Einkaufsfinanzierung | Wareneinkaufsfinanzierung
  • Auftragsfinanzierung
  • Forfaitierung
Wareneinkaufsfinanzierung
Definition:

Einkaufs- bzw. Wareneinkaufsfinanzierung eine bankenunabhängige Finanzdienstleistung, die der Finanzierung von betrieblichem Umlaufvermögen dient und nur von ganz wenigen Unternehmen in Deutschland angeboten wird.

Dabei agiert der Wareneinkaufsfinanzierer als Zwischenhändler bzw. Intermediär zwischen Lieferant und Käufer und finanziert die verhandelte Bestellung vor.

Wareneinkaufsfinanzierung
Definition: Spezialfinanzierer zwischen Käufer und Lieferant

Hier agiert ein Spezialfinanzierer als Zwischenhändler zwischen Käufer und Lieferant. Der Käufer wählt wie gewohnt die gewünschten Waren bzw. Produkte aus und spricht die Konditionen mit seinem Lieferanten ab. Der Einkaufsfinanzierer übernimmt im Anschluss daran den Waren- bzw. Produkteinkauf und veräußert diese unter Gewährung eines verlängerten Lieferantenkredits weiter. Diese Art der Finanzierung bezeichnet man auch als Finetrading. 

Wareneinkaufsfinanzierung
Begriff für: Alternative Finanzierung zur Bank

Hier agiert ein Spezialfinanzierer als Zwischenhändler zwischen Käufer und Lieferant. Der Käufer wählt wie gewohnt die gewünschten Waren bzw. Produkte aus und spricht die Konditionen mit seinem Lieferanten ab.

Der Einkaufsfinanzierer übernimmt im Anschluss daran den Waren- bzw. Produkteinkauf und veräußert diese unter Gewährung eines verlängerten Lieferantenkredits weiter.

Wareneinkaufsfinanzierung
Definition: Finanzierung des Umlaufvermögens durch Übernahme des Wareneinkaufs durch die Einkaufsfinanzierungsgesellschaft

Finanzierung des Umlaufvermögens durch Übernahme des Wareneinkaufs durch die Einkaufsfinanzierungsgesellschaft

Warenkreditversicherung
Definition: Die Warenkreditversicherung, im Sprachgebrauch oft verkürzt Kreditversicherung genannt ist eine Forderungsausfallversicherung.

Die Warenkreditversicherung sichert  Forderungen aus Warenlieferungen und / oder Dienstleistungen gegen inländische Abnehmer ab. Exporte werden durch eine Ausfuhrkreditversicherung (Exportkreditversicherung) abgesichert.

Unternehmen sichern sich gegen den finanziellen Verlust bei Forderungsausfall ab. Fällt eine Forderung aus, springt die Warenreditversicherung ein - so der Grundgedanke der Kreditversicherung.

Nicht weniger wichtig ist neben  der Schadenvergütung die Funktion der Schadenverhütung durch den Kreditversicherer. Bevor ein Lieferant einen Abnehmer mit einem Zahlungsziel beliefert, holt er sich eine positive Kreditentscheidung (Kreditlimit) bei seinem Kreditversicherer. Abnehmer mit unzureichender Bonität werden nicht versichert. Der Lieferant sollte in solchen Fällen zu Vorkasse wechseln oder Kreditsicherungen verlangen.

Als dritte wesentliche Fumnktion der Warenkreditversicherung ist die Schadenminderung zu nennen. Kommt es zu Zahlungsstörungen bis hin zur Insolovenz eines Abnehmers bündelt der Kreditversicherer die Interessen seiner bei ihm versicherten Lieferanten, um sie gegenüber dem Insolvenzverwalter und anderen Gläubigern (Banken, Sparkassen) zu vertreten

Warenkreditversicherung | WKV
Definition: Versicherung von Forderungen aus Lieferungen/ Leistungen

Ist die Versicherung von Forderungen aus Warenlieferungen und / oder Dienstleistungen gegen Insolvenz inländischer Abnehmer des Versicherungsnehmers. Über die Mitversicherung des protracted default läßt sich der Versicherungsschutz auch auf die Zahlungsunwilligkeit erweitern.

Wechsellaufzeit
Definition: Zeit bis zur Einlösung des Wechsels

Die Zeit von der Ausstellung bis zur vereinbarten Einlösung eines Wechsels.

Wechselprolongation
Definition: Verlängerung Laufzeit eines Wechsels

Verlängerung der bei Ausstellung eines Wechsels vereinbarten Laufzeit.

Wechselunterlegte Forderung
Definition: Wechsel als Zahlungsmittel

Hierbei handelt es sich um Forderungen aus einer Warenlieferung oder Dienstleistung, für die zur Bezahlung ein Wechsel gegeben wurde. Ein Wechsel ist eine Urkunde, die die unbedingte Anweisung des Ausstellers an den Bezogenen enthält, eine bestimmte Geldsummen an eine im Wechsel genannte Person oder deren Order zu zahlen.

Wechselunterlegte Forderung
Definition: Forderung, für die der Kunde dem Lieferanten Wechsel gibt.

Forderungen, für die der Kunde dem Lieferanten Wechsel gibt. Diese Forderungen sind bis Einlösung des Wechsels offene Forderungen.

Willkürliche Gefahrerhöhung
Definition: Begriff aus dem Versicherungswesen

Die Erhöhung des Risikos ist vom Versicherungsnehmer vorgenommen oder der Versicherungsnehmer gestattet die Vornahme durch einen Dritten (§ 23 I VVG). Ist die willkürliche Gefahrerhöhung verschuldet, ist der Versicherer leistungsfrei (§ 25 I VVG). Der Versicherer kann fristlos kündigen (§ 24 I VVG).

Unverschuldete willkürliche Gefahrerhöhungen müssen unverzüglich angezeigt werden, sonst ist der Versicherer nach § 25 Abs. 2 leistungsfrei.

wirtschaftliches Risiko
Definition: Uneinbringlichkeit einer Forderung

Uneinbringlichkeit der Forderung infolge Zahlungsunfähigkeit eines Schuldners aus wirtschaftlichen Gründen.

WKV
Akronym für: Warenkreditversicherung

Abkürzung für: Warenkreditversicherung

Einträge 1 bis 14 von 14


So erreichen Sie uns:

Fon: +49 (0) 6023 | 947766 - 0

eMail-Kontakt/Call-Back 

   - Adressen



ATEVIS-SERVICES

Newsletter

Newsletter 
Informationen über neue Produkte und Markteilnehmer 

. .. anmelden.



ATEVIS-DIENSTE

FactoringBörse

  • EinzelDebitorenFactoring - EDF



    Verkauf aller Forderungen eines ausgewählten Debitors im 
    Ausschreibungsverfahren

    FactoringBörse anmelden

Factoring-Direkt

  • Anfrage stellen 
    Mit wenigen Klicks zu Ihrem individuellen
    Factoringangebot 

Bürgschaften

Kreditversicherung

Einzelauskunft


Anzeige

Österreich | Factoring
Cash ab 50.000 EUR Jahresumsatz

Sie haben Interesse, bitte Kontaktaufnahme.

Anfechtungsversicherung



Sie haben Interesse, bitte hier klicken.

Cyber- Policy - Cyber-Versicherung:

Sie haben Interesse bitte hier klicken.

Österreich | Garantieversicherung
Sie haben Interesse, bitte hier klicken. 

Bürgschaften 
Sie haben Interesse, bitte 
hier klicken.

Avalbedarf bis 2 Mio. EUR

Sie haben Interesse, bitte hier klicken. 

Avale online bestellen
Sie haben Interesse, bitte hier klicken. 

Einkaufsfinanzierungab 50 Tsd. EUR
Sie haben Interesse, bitte hier klicken. 

B2B - B2C: Zahungsgarantie | Shop-Lösungen
Sie haben Interesse, bitte hier klicken. 

Kreditversicherung
öffentliche-rechtliche Auftraggeber jetzt möglich 

MietKautionsversicherung - MietAval

Sie haben Interessen, bitte hier klicken.



ATEVIS-SERVICES

News

Neun von zehn befragten Lieferanten in der Region Asien-Pazifik waren im vergangenen Jahr von Zahlungsverzügen ihrer B2B-Kunden betroffen. Umgerechnet...

Weiterlesen

Atradius erwartet, dass sich im Jahr 2018 das Insolvenzrisiko besonders in Großbritannien erhöhen wird.

Weiterlesen

Aus Sicht von Atradius könnten die Zahlungsausfälle in der deutschen Stahlindustrie mittelfristig erheblich zunehmen – trotz der jüngsten Erholung...

Weiterlesen

46,2 % des Gesamtwerts inländischer B2B-Rechnungen in Brasilien, Kanada, Mexiko und den USA waren in den vergangenen zwölf Monaten am Fälligkeitstag...

Weiterlesen

Die Umsätze der Mitglieder des Deutschen Factoring-Verbandes konnten im ersten Halbjahr 2017 in einem weiterhin anhaltenden Niedrigzinsumfeld um...

Weiterlesen

Große deutsche Exportmärkte: Polen, Italien und die Niederlande mit der schlechtesten Zahlungsmoral

 

Weiterlesen

ATEVIS Lösungen